Wittener Kreuzzelt – Flucht und Vertreibung

Flucht und Vertreibung

Am 25.02. haben wir den ersten Teil der Passionsgeschichte gehört, die Lesung aus dem Alten Testament und die Predigt. Es ging um Verrat und Flucht, um Leiden und Sterben. In den aktuellen weltweiten Krisen begegnen uns Verrat, Flucht und Vertreibung sehr aktuell und dominant. Auch in unsere Gemeinde hat es immer wieder Menschen gegeben, die Vertreibung und schlimmes Leid erleben mussten. Auch das hat der Kreuzgemeinde einen Teil ihrer DNA beschert.

Wir malen zur Erinnerung Kreuze in blau und lila Tönen, dunkel und schwer, aber auch tief und anziehend. Vielleicht sogar wie ein Zeichen der Zu-Flucht?