Jubiläum 50 Jahre SELK

Damals setzten sich lutherische Pfarrer und Gemeinden gegen eine staatlich aufgezwungene Vereinigung lutherischer und reformierter Kirchen zur Wehr. Sie verstanden sich gebunden an die heilige Schrift als Gottes Wort und die Bekenntnisse der lutherischen Reformation als dessen verbindliche Auslegung.

Dass ein Zusammenschluss dieser Minderheitskirchen erst rund hundert Jahre später erfolgen konnte, hatte theologische Gründe, war aber vor allem auch verfassungsmäßigen Unterschieden und politischen Gegebenheiten geschuldet.

Am 25. Juni 1972, dem Gedenktag der Augsburgischen Konfession, schließlich trat die Grundordnung der neu gebildeten Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche SELK in Kraft.

Die Feier zum 50. Jubiläum der SELK findet am Wochenende vom 25. und 26. Juni 2022 auf dem Campus der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel statt. Das Programm beginnt am Samstag, 25. Juni um 14:00 Uhr. Am Sonntag, 26. Juni findet um 10:00 Uhr ein Festgottesdienst in der St. Johannes-Kirche in Oberursel statt mit Bischof Hans-Jörg Voigt als Festprediger.

Nähere Informationen: www.selk.de; www.lthh.de