Familiengottesdienst am 1. Advent

„Licht im Advent“ – zu diesem Thema feierte die Gemeinde am 1. Advent ihren traditionellen Familiengottesdienst. Jesus ist das Licht der Welt, das über denen aufstrahlt, die in Finsternis leben und oft ohne Hoffnung sind. In einer Meditation zu A-D-V-E-N-T setzten sich die Kinder damit auseinander, was das Kommen Jesu für uns bedeutet.

Mit der Geschichte von den vier Kerzen, die für Glaube, Liebe, Frieden und Hoffnung stehen, wurde deutlich, dass wir mit Jesus Christus niemals ohne Hoffnung sind. Der Kinderchor war mit vier Liedern gut eingebunden, die Gemeinde und die Taufgesellschaft von Mathilde feierten fröhlich mit.

Und anschließend beim gemeinsamen Kaffee trinken und Mittagsessen gab es neben vielen anderen Leckereien die ebenso traditionelle adventliche Currywurst mit Pommes!

Und natürlich wurden auch wieder fleißig Kekse verkauft, die Marlis Langenfeld in großen Mengen gebacken hat. Der Reinerlös ist für „verborgene Not“ in der Gemeinde und drum herum bestimmt und ergab 900 €! – Herzlichen Dank für alle