Aktuelles Übersicht

Aktuelles

Hier lesen Sie aktuelle Informationen der Kreuzgemeinde.

Alle Gemeinden werben gemeinsam dafür. Jede Kirchengemeinde feiert den Gottesdienst so, wie sie es gewohnt ist.

Der BtC-Sunday will die Haltung und Einstellung fördern, dass Gäste im Gottesdienst willkommen sind.
„Lade jemanden ein, den du kennst, zu etwas, das du liebst!“

Darum geht es. Wir laden Menschen ein, die wir kennen: Freunde, Nachbarn, Bekannte, Arbeitskollegen. Menschen, von denen wir wissen, dass sie normalerweise nicht in den Gottesdienst gehen, aus welchen Gründen auch immer. Weil sie uns wichtig sind, möchten wir ihnen Anteil geben an dem, was wir lieben.

Die Kreuzgemeinde feiert am 10. März (Sonntag Lätare) einen Festgottesdienst mit Konfirmationsjubiläum.

Herzliche Einladung – und: laden sie liebe Menschen dazu ein!

An vier Sonntagen, jeweils mit einem thematischen Schwerpunkt, werden die Kreuze auf die Stoffbahnen gemalt:

25. Februar: Flucht und Vertreibung (Blau und Lila)

10. März: Freude (Gelb)

14. April: Schutz und Trost (Rot und Orange)

9. Juni Hoffnung und Freude (Grün)

Die Schablonen der Kreuze gibt es in drei verschiedenen Größen. Sie können je nach Themenschwerpunkt kreativ angeordnet werden. Wir alle sind eingeladen, an der Gestaltung mitzuwirken.
Herzliche Einladung dazu!

ProVocals Debüt-Konzert in Witten am 9. Dezember

Der neue Projekt- Chor „ProVocals“ gab am Vorabend zum 2. Advent in der Kreuzkirche in Witten sein erstes Konzert. ProVocals hatte sich erst im Sommer dieses Jahres gebildet. Etwa 30 junge Leute, die sich teils aus den Zeiten des Jugendchores „Swing“, teils von den Radevormwalder Sing- und Musizier- Tagen (RaSiMuTa) der SELK her kennen, waren seitdem zu intensiven (auch: digitalen) Proben zusammengekommen.


Die Leitungsaufgaben werden im Team gestaltet durch Mariette Bensch, Jakobine Dress, Kerstin Lederbogen, Beate Meyer-Münch, Anna-Magdalena Schorling und Julia Steffen, die musikalische Leitung liegt bei Stephanie Buyken-Hölker.


In einer Ganztags-Probe im November wurde an vier adventlich-weihnachtlichen Chorstücken besonders intensiv gearbeitet; diese spielte der Chor dann auf eine CD ein. Zu diesen vier Titeln kamen im Konzert noch weitere weihnachtliche Arrangements und Choräle hinzu. Die Beiträge des Chores wurden durch zwei Soloperformances ergänzt: ein zeitgenössisches Orgelstück von Michael Rescheleit sowie eine Geigenimprovisation über Johann Sebastian Bachs „Großer Herr und starker König“ von Benedikt Hölker, so dass ein abwechslungsreiches, interessant moderiertes adventlich-weihnachtliches Programm entstand.

Auch das Publikum wurde eingebunden, erst mit Bodypercussion, später mit interaktiv eingebrachten Liedwünschen und durchs Mitsingen. Die neue CD kann über den Büchertisch der Kreuzgemeinde für fünf Euro erworben werden; jeweils drei Euro werden an das Frauenhaus in Witten gespendet.

Die neue Ausgabe unseres Friedensboten ist bereits online, und kann hier abgerufen werden.

Die Redaktion wünscht allen Leser*innen viel Spaß beim lesen.

. Eingang und Ausgang wurden im Zusammenspiel mit dem Bläserkreis der Kreuzgemeinde unter Leitung von Barbara Schorling musiziert. Dazwischen füllten die brassbrothers die gut besuchte Kreuzkirche mit strahlenden Bläserklängen. Die Spannbreite ging von ruhig-besinnlich bis heiter-krachend.